Mittelständische Energiewirtschaft Deutschland e.V.

MEW & FDP sprechen über E-Fuels

Berlin, 14.09.2018 - 

MEW/bft und FDP sprachen am 14. September über das Thema „Zukunft flüssiger Kraft- und Brennstoffe“. MEW-Vorstandsvorsitzender und Beisitzer im bft-Vorstand, Duraid El Obeid, diskutierte mit dem energiepolitischen Sprecher der FDP Bundestagsfraktion, Prof. Dr. Martin Neumann MdB, über flüssige synthetische Kraftstoffe aus erneuerbarem Strom (E-Fuels; PtL). Deutlich wurde, dass E-Fuels eine Ergänzung bzw. Alternative zur Elektromobilität sein können. In bestimmten Bereichen wie der Luft- und Schifffahrt, aber auch in Teilen des Schwerlastverkehrs, sind E-Fuels unerlässlich. Jetzt gelte es, Investitionen zu begünstigen und politische Rahmenbedingungen zu schaffen. Dies sei insbesondere wichtig für eine Anrechnung bei den EU-Flottengrenzwerten für die Automobilhersteller, die gerade novelliert werden. Die Veranstaltung wurde durchgeführt vom BDWi Bundesverband der Dienstleistungswirtschaft.

 

mew fdp.jpg

v.l.n.r.: Prof. Dr. Martin Neumann MdB, Duraid El Obeid, Matthias Bannas (BDWi)

 

 

Rückfragen an:

Alexander Klatte

MEW Mittelständische Energiewirtschaft Deutschland e.V.

Tel. 030 / 20 45 12 53

Email: klatte(at)mew-verband.de

 




Drucken/Speichern

MEW Mittelständische Energiewirtschaft Deutschland e.V.

Georgenstraße 23
D-10117 Berlin
Tel.: +49-30-20 45 12 53
Fax: +49-30-20 45 12 55
info(at)mew-verband.de

www.mew-verband.de

Über den MEW

Kurzdarstellung

Ziele

Positionen

Netzwerk

MEW - Veranstaltungen

Organisation

Termine

Themen

Alle Themen

Stellungnahmen

Wettbewerb

Mobilität

Energieeffizienz

Alternative Energien

Wärmemarkt

Fakten

Mitglieder

Mitgliedsunternehmen und -verbände

Mitgliedschaft

Presse

Pressekontakt

Pressemitteilungen

Downloads

Kontakt

Kontaktdaten und -formular

Anfahrt und Lage