Mittelständische Energiewirtschaft Deutschland e.V.

Wett­be­werb

Berlin, 01.02.2017 - „Wir gestalten den Wandel mit“ - Positionspapier der deutschen Mineralölwirtschaft zum Wärmemarkt

Die Energiewende bleibt die große gesellschaftliche Herausforderung der kommenden Jahrzehnte. Wollen wir dieses Projekt gemeinsam zum Erfolg führen, benötigen wir innovative, wirksame, effiziente und bezahlbare Lösungen. Dazu zählen neue und flexible Systeme, die konventionelle und erneuerbare Energien mit ihren jeweiligen Stärken verbinden. > mehr

Berlin, 12.10.2016 - MEW-Energie am Mittag: Welchen Beitrag können Tankstellen zur E-Mobilität leisten?

Im Rahmen der Politik-Veranstaltungsreihe „Energie am Mittag“ stellte am 12. Oktober 2016 der MEW, gemeinsam mit seinem MItglied bft. die neue Studie „Nutzung der mittelständischen Tankstelleninfrastruktur für die Elektromobilität“ in Berlin vor. Redner waren die Autoren der Studie Prof. Dr. Frank Höfler von der BTU Cottbus-Senftenberg und Prof. Dr. Martin Neumann von der Hochschule Magdeburg-Stendal. > mehr

Berlin, 30.09.2016 - MEW-Stellungnahme zum Klimaschutzplan 2050

Der MEW und seine Mitgliedsverbände nehmen Stellung zum Klimaschutzplan 2050 des Bundesumweltministeriums und kritisieren den Entwurf scharf. Der Plan hat massive Auswirkungen auf die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft, das Wirtschaftswachstum sowie die Gesamtgesellschaft in Deutschland. Neben den Klimaschutzzielen müssen die Ziele zur Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft gleichrangig berücksichtigt werden. > mehr

Berlin, 22.06.2016 - MEW: Geplante Energiesteuernovelle gefährdet den Mineralölmittelstand

Nachdem das Bundesfinanzministerium einen Entwurf zur Änderung des Energiesteuer- und Stromsteuergesetzes vorgelegt hat, bezieht MEW Mittelständische Energiewirtschaft Deutschland e.V. gemeinsam mit seinen Mitgliedsverbänden hierzu Stellung. > mehr

Berlin, 08.06.2016 - MEW: LNG benötigt planbare Rahmenbedingungen- Aktuelle Energiesteuergesetz-Novelle nutzen

Derzeit befindet sich der Referentenentwurf zum Energie- und Stromsteuergesetz in der Ressortabstimmung. Der MEW Mittelständische Energiewirtschaft Deutschland e.V. und seine Mitgliedsverbände beziehen hierzu Stellung und bekräftigen die Forderung nach > mehr

Berlin/Bad Köstritz, 07.12.2015 - MEW unterstützt Bundestagsabgeordneten Volkmar Vogel beim Tankstellenpraktikum

Im Rahmen eines Tankstellenpraktikums an der bft-Tankstelle in Bad Köstritz konnte der Bundestagsabgeordnete Volkmar Vogel insgesamt 650 Euro für eine Kindertagesstätte sammeln, die schwer vom Hochwasser im Jahr 2013 betroffen ist. Der Abgeordnete wurde in seiner neuen Rolle als Tankwart tatkräftig unterstützt vom Hauptgeschäftsführer des MEW, Dr. Steffen Dagger. > mehr

Berlin, 29.10.2015 - MEW-Veranstaltung: „Grüne Raffinerien – Grüne Kraftstoffe: Was steckt hinter diesen neuen Entwicklung?“

Berlin 29.10.2015 - Sogenannte Grüne Raffinerien und Biokraftstoffprodukte sind eine neue Entwicklung insbesondere im europäischen Ausland. Hier entstehen vermehrt Anlagen, die mit innovativen Technologien und Biomasse hochwertige Kraftstoffe erzeugen. Mineralölunternehmen nutzen diese, um ihre staatlichen Treibhausgasminderungspflichten (THG) zu erfüllen. > mehr

Berlin, 15.04.2015 - MEW-Veranstaltung: „Gesunkene Öl- und Gaspreise: Ein Problem für die deutsche Exportwirtschaft?“

Die Investitionstätigkeiten in den energie-rohstoffreichen Ländern dürften spürbar zurückgehen, wenn die Preise der Energierohstoffe im Jahresverlauf 2015 auf dem derzeit niedrigen Niveau verharren. Dann werden auch die deutschen Ausfuhren in diese Länder – und hier in erster Linie die Exporte von Investitionsgütern – merklich beeinträchtigt. > mehr

Berlin, 01.10.2014 - MEW: Infrastrukturrichtlinie würdigt Autogas

Berlin, 01.10.2014. Der MEW begrüßt, dass Autogas (LPG) als alternativer Kraftstoff in der am Dienstag in Kraft getretenen EU-Infrastrukturrichtlinie gewürdigt wird.„Klimafreundliches Autogas ist in Deutschland mit 73,7 Prozent Anteil führender alternativer Antrieb in Deutschland.* Gerade für die unabhängige mittelständische Mineralölwirtschaft ist LPG als leitungsungebundener Energieträger > mehr

Berlin, 12.09.2014 - MEW-Stellungnahme zum XX. Hauptgutachten der Monopolkommission 2012/2013 „Eine Wettbewerbsordnung für die Finanzmärkte“

Die Monopolkommission fordert in ihrem XX. Hauptgutachten im Zusammenhang mit dem Thema Markttransparenzstelle auf Seite 483 folgendes:„Für eine aussagekräftige Datenauswertung sind Angaben über Erlöse respektive Absatzmengen ebenfalls von besonderer Relevanz. > mehr

Berlin, 20.05.2014 - MEW / MWV: Stellungnahme zum Biokraftstoffeinsatz / Dekarbonisierung

Der MEW Mittelständische Energiewirtschaft Deutschland e.V. und der MWV Mineralölwirtschaftsverband e.V. haben eine gemeinsame  Branchenstellungnahme zum 12. Gesetz zur Änderung des Bundesimmissionsschutzgesetzes (BImschG) abgegeben. Dieses Änderungsgesetz, auch als „Dekarboniserungsstrategie“ bekannt, soll in Kürze im Bundeskabinett verabschiedet werden. Es verlangt, dass die Mineralölwirtschaft > mehr

Berlin, 25.03.2014 - MEW: Kein Ausschluss russischer Energielieferungen

Ein Ausschluss russischer Rohöl- und Produktlieferungen (besonders Heizöl und Diesel) durch die Bundesrepublik oder Europa insgesamt wäre wirkungslos. Für Russland wäre es ein leichtes, das Öl in andere Teile der Welt zu vertreiben; es bliebe damit der weltweiten Versorgung erhalten. Gleichwohl könnte es vorübergehend zu Störungen und/oder Preiserhöhungen kommen, bis die Versorgungskette neu arrangiert ist. > mehr

Berlin, 24.03.2014 - Gesetzesinitiative: Heizen soll grundlos teurer werden

Mit Hilfe des Bundesrateswollen einige Länder das Heizen für vier Millionen Haushalte verteuern. Geplant sind regelmäßige Prüfungen von Heizöltanks. Die Folge: Mehrbelastungen für die Verbraucher in Höhe von 400 bis 600 Millionen Euro – zusätzlich zu den ohnehin schon hohen Energiekosten. Zudem würden durch eine solche Maßnahme zusätzliche Verwaltungskosten in den Bundesländern entstehen, die alle > mehr

Berlin, 13.02.2014 - MEW Stellungnahme zum Klimaschutzplan der Landesregierung von Nordrhein-Westfalen

Der MEW plädiert in seiner Stellungnahme zum Klimaschutzplan der Landesregierung Norhein-Westfalen dafür, diesen technologieoffen auszugestalten. Es darf zu keiner Diskriminierung von bestimmten Energien, z.B. Heizöle, kommen. Weiter darf der Klimaschutzplan nicht zu einer Benachteiligung der mittelständischen Energiewirtschaft sowie der Energieverbraucher in NRW gegenüber Marktteilnehmer aus anderen Bundesländern und anderen Staaten führen. > mehr

Berlin, 12.02.2014 - MEW unterstützt Deckelung der Kartenzahlungsgebühren

Der MEW Mittelständische Energiewirtschaft Deutschland e.V. unterstützt die EU-Kommission bei dem Vorhaben eine neue Verordnung über Interbankenentgelte für kartengebundene Zahlungsvorgänge zu schaffen, welche derzeit  im EU-Parlament diskutiert wird. > mehr

Berlin, 27.11.2013 - MEW begrüßt Koalitionsaussage zu Autogas

Fortschreibung des verringerten Energiesteuersatzes nach 2018 im Koalitionsvertrag Die große Koalition hat sich auf einen Koalitionsvertrag geeinigt. Die Parteien haben unter anderem vereinbart, den verringerten Energiesteuersatz für Autogas (LPG) als Kraftstoff über 2018 hinaus fortzuschreiben. „Wir freuen uns über dieses Signal, weiterhin auf klimafreundliches Autogas zu setzen", sagte MEW-Haupt > mehr

Berlin, 13.11.2013 - MEW: Benzinpreisbremsen schaden Freien Tankstellen und Verbrauchern

Der Markttransparenzstelle arbeitet bereits erfolgreich. Deshalb gilt: Kein populistischer Aktionismus auf Kosten des Wettbewerbs im Tankstellenmarkt Die Verkehrsministerkonferenz am 7.11.2013 ist in Teilen einem Antrag des Thüringischen Wirtschaftsministers Christian Carius nach einer schnelleren Überprüfung der Wirkung der Markttransparenzstelle schon im kommenden Frühjahr und Einführung einer B > mehr

Berlin, 22.08.2013 - Schleusenwärterstreik – Mineralölmittelstand warnt vor Versorgungsengpässen

Der Dachverband MEW Mittelständische Energiewirtschaft Deutschland e.V. beobachtet mit Sorge den anhaltenden Streik der Schleusenwärter in Deutschland, da dieser auch Auswirkungen auf die Versorgung von Tankstellen und von Haushalten mit Kraftstoffen und Heizöl haben könnte. > mehr

Berlin, 21.08.2013 - Markttransparenzstelle wird gestartet: Technische Schwierigkeiten im Detail

Das Bundeskartellamt hat mitgeteilt, dass die Markttransparenzstelle für Kraftstoffe (MTS-K) am 31. August 2013 in Betrieb gehen wird. Gesetzliche Voraussetzung hierfür war die Registrierung von mehr als 13.000 Tankstellen und die Zulassung von mindestens drei Verbraucherinformationsdiensten (VID). Diese Hürde wurde am 16. August 2013 genommen. > mehr

Berlin, 01.08.2013 - Markttransparenzstelle – Freie Tankstellen reichen Grunddaten pünktlich ein

Positives zu vermelden hatte bft-Hauptgeschäftsführer Axel Graf Bülow am Abend des 01. August, an dem die Meldefrist für die Meldung der Grunddaten bei der Markttransparenzstelle abgelaufen ist. „Die bei uns aufgelaufenen Meldungen unserer Mitgliedsfirmen haben wir alle termingerecht abgearbeitet und der Markttransparenzstelle gemeldet. > mehr

Bonn, 12.07.2013 - MEW: Leichtflüssigkeitsabscheider auch mit E10 weiterhin nutzbar

Der MEW Mittelständische Energiewirtschaft Deutschland e.V. teilt mit, dass es keine Verschlechterung in der Wirkungsweise von Leichtflüssigkeitsabscheidern durch die Nutzung von E10 gibt. „Wir freuen uns, dass die herkömmlichen Leichtflüssigkeitsabscheider weiterhin uneingeschränkt verwendbar sind“, sagte MEW-Geschäftsführer und Hauptgeschäftsführer des bft Bundesverband Freier Tankstellen e.V., > mehr

Berlin, 13.06.2013 - Mineralöl-Mittelstand: Alternative Kraftstoffe müssen bezahlbar sein

Bundeskabinett beschließt Mobilitäts- und Kraftstoffstrategie Der Dachverband MEW Mittelständische Energiewirtschaft Deutschland e.V. begrüßt die gestern vom Bundeskabinett beschlossene Mobilitäts- und Kraftstoffstrategie der Bundesregierung. „Die Strategie der Bundesregierung setzt für die nächsten Jahrzehnte auf mehr Vielfalt an Kraftstoffen. > mehr

Berlin, 06.06.2013 - Mineralöl-Mittelstand begrüßt Stärkung des Wettbewerbs im Tankstellenmarkt

Der Dachverband MEW Mittelständische Energiewirtschaft zeigt sich erleichtert über die gestern Abend im Vermittlungsausschuss gefundene Entscheidung zur Umsetzung der bereits vom Bundestag beschlossenen Novelle des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (8. GWB ÄndG). MEW Hauptgeschäftsführer Dr. Steffen Dagger sagte: „Es wurde höchste Zeit, dass dieses wichtige Gesetz nun endlich in Kraft treten kann, nachdem es seit einem halben Jahr im Vermittlungsausschuss festhing.“ > mehr

Berlin, 19.04.2013 - Wettbewerb, Freiheit, Technologieoffenheit - MEW Positionspapier zur Bundestagswahl 2013

Der im MEW vertretene konzernunabhängige Mineralöl- und Energiemittelstand stärkt den Wettbewerb. Neben den großen, internationalen Mineralölgesellschaften trägt auch der Mittelstand zur Versorgungssicherheit und Produktvielfalt bei – etwa durch freien Handel (Import, Großhandel) Infrastruktur (Tanklager) und Freie Tankstellen. Der Mittelstand betreibt > mehr

Berlin, 31.03.2013 - Freie Tankstellen begrüßen Beschluß zum Markttransparenzstellengesetz

Der Beschluss des Bundestages zur Durchführungsverordnung des Markttransparenzstellengesetzes wird von den Freien Tankstellen begrüßt. Als „insgesamt sachgerecht und praxisnah“ bezeichnet Dr. Steffen Dagger, Hauptgeschäftsführer des MEW Mittelständische Energiewirtschaft Deutschland e.V., die jetzt vom Bundestag verabschiedete Durchführungsverordnung zum Markttransparenzstellengesetz. > mehr

Berlin, 08.02.2013 - Unabhängige Tankstellen stärken Marktposition

Im Bundesverband Freier Tankstellen (bft) sind zu Beginn des Jahres 2013 rund 2.250 Tankstellen organisiert. „Der Organisationsgrad der unabhängigen Freien Tankstellen ist spürbar gestiegen. Damit setzt sich der positive Trend der vergangenen Jahre fort“, berichtet Axel Graf Bülow, Hauptgeschäftsführer des bft und Geschäftsführer des Dachverbandes MEW Mittelständische Energiewirtschaft Deutschland. > mehr

Berlin, 31.01.2013 - MEW im Dialog mit SPD-Mittelstand

Im Rahmen der MEW-Reihe „Politisches Hintergrundgespräch“ diskutierten Unternehmer aus dem Kreis des Dachverbandes MEW Mittelständische Energiewirtschaft Deutschland e.V. und der SPD-Arbeitsgemeinschaft Selbstständige (AGS) im Willy-Brand-Haus, Berlin. Im Mittelpunkt dieses Dialogs standen aktuelle Themen aus dem Bereich der Mittelstands- und Energiepolitik. > mehr

Berlin, 22.01.2013 - Freie Tankstellen zum Verordnungsentwurf „Markttransparenzstellengesetz

Härtefallregelung für besondere Einzelfälle sachgerecht umgesetzt Die unabhängigen Freien Tankstellen begrüßen den aktuellen Entwurf des Bundeswirtschaftsministeriums der Rechtsverordnung zum Markttransparenzstellengesetz für Kraftstoffe als sachgerecht und praktikabel. Er stelle einerseits sicher, dass fast alle Tankstellen von der Pflicht erfasst werden. Andererseits schütze er kleine Tankstelle > mehr

Berlin, 17.01.2013 - bft + MEW: Entwurf der Rechtsverordnung für Kraftstoffe / Markttransparenzstelle

Die unabhängigen Freien Tankstellen begrüßen den Entwurf des Bundeswirtschaftsministeriums der Rechtsverordnung zur Markttransparenzstelle für Kraftstoffe – MTS-Kraftstoff-Verordnung vom 17.01.2013 als sachgerecht und praktikabel. Er stellt einerseits sicher, dass fast alle Tankstellen von der Pflicht erfasst werden. Andererseits schützt er kleine Tankstellen vor unverhältnismäßigen Belastungen. > mehr

Berlin, 23.11.2012 - Freie Tankstellen und Internetplattform / Markttransparenzstellengesetz

Bagatellgrenze für kleine Unternehmen jetzt konkretisierenDer Dachverband MEW Mittelständische Energiewirtschaft Deutschland und seine Mitgliedsverbände befürworten grundsätzlich eine Online- Plattform für Kraftstoffpreise im Rahmen des Gesetzes zur Einrichtung einer Markttransparenzstelle für den Großhandel mit Strom und Gas. > mehr

Berlin, 30.10.2012 - Preiswertes ‚Heizöl S‘ weiterhin zur betrieblichen Energieerzeugung nutzbar

Neue emissionsarme ‚Heizöl S‘ Qualität Mitteilung unseres Mitgliedsverbandes FPE-Förderkreis Preiswert Energie Berlin, 30.10.2012. Unternehmen dürfen bei ihrer betrieblichen Energieversorgung auch weiterhin auf den preiswerten Energieträger ‚Heizöl S‘ zurückgreifen. Dies teilen der FPE Förderkreis Preiswert-Energie e.V. und sein Dachverband, der MEW mit. > mehr

Berlin, 15.10.2012 - MEW Stellungnahme zur Benzinpreis-Internet Plattform

Markttransparenzstellengesetz: Mineralölverbände vertreten gemeinsame Position Anlässlich der Anhörung zum Markttransparenzstellengesetz in Berlin bekräftigten der Dachverband MEW Mittelständische Energiewirtschaft Deutschland und seine Mitgliedsverbände, dass sie hinter der gemeinsamen Stellungnahme der deutschen Mineralölwirtschaft stehen. Dazu gehört vor allem die Etablierung einer für Verbraucher öffentlich zugänglichen Kraftstoffpreis-Internetplattform. > mehr

Berlin, 12.10.2012 - Stellungnahme des Dachverbandes MEW und seiner Mitgliedsverbände zum Entwurf eines Gesetzes zur Einrichtung einer Markttransparenzstelle für den Großhandel mit Strom und Gas -Marktbeobachtung im Bereich Kraftstoffe, § 47k

  Der MEW und seine Mitgliedsverbände vertreten u.a. die unabhängigen Freien Tankstellen und die unabhängigen mittelständischen Kraftstoffgroßhändler und -Importeure in Deutschland, die beide maßgeblich von den im Kabinettsentwurf des Markttransparenzstellengesetzes enthaltenen Maßnahmen im Bereich Kraftstoffe betroffen sind.   > mehr

Berlin, 01.10.2012 - Ladenschluss-Streit in Bayern beigelegt

Landessprecher Christian Amberger empfiehlt die Einhaltung der Selbstverpflichtung Mitteilung unseres Mitgliedsverbandes bft: Berlin, 01.10.2012. Thomas Grebe, Chef des Bundesverbandes Freier Tankstellen e. V. (bft), gratulierte dem Sprecher der Landesgruppe Bayern im bft, Christian Amberger, zur raschen und pragmatischen Konfliktlösung im Streit um die Auslegung des Ladenschlussgesetzes in Bayern. > mehr

Berlin, 05.09.2012 - Der Weg des Mineralöls - vom Seehafen bis zum Endverbraucher

MEW Veranstaltung zum Thema "Der Weg des Mineralöls - vom Seehafen bis zum Endverbraucher" Die Praxis der Tanklagerung wurde energiepolitischen Vertretern aus verschiedenen Bundesministerien, Bundesländern und Bundestagsfraktionen am 05. September 2012 im Unitank-Tanklager des Berliner Westhafens vermittelt. Die Veranstaltung des Dachverbandes MEW Mittelständische Energiewirtschaft Deutschland e.V > mehr

Berlin, 26.07.2012 - Stellungnahme des MEW und seines Mitgliedsverbandes Bundesverband Freier Tankstellen e.V. (bft) zum Entwurf eines Achten Gesetzes zur Änderung des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (8. GWB-ÄndG)

 1) Zusammenfassung Als Vertreter der konzernunabhängigen, mittelständischen Mineralölwirtschaft begrüßen wir sehr, dass die Bundesregierung grundsätzlich das Ziel verfolgt, den Wettbewerb zu stärken. Wir begrüßen ausdrücklich, dass der Entwurf eine Verlängerung des bereits bestehenden Verbotes der sog. Preis-Kosten-Schere vorsieht, das ursprünglich Ende 2012 auslaufen sollte. Darüber hinaus wer > mehr

Berlin, 27.06.2012 - GWB-Novelle stärkt Freie Tankstellen

Maßnahmen gehen nicht weit genug – heute Anhörung im Bundestag Berlin, 27.06.2012. Die Freien Tankstellen begrüßen den Gesetz­entwurf der Bundesregierung zum Gesetz gegen Wett­bewerbs­beschränkungen (GWB), der den Wettbewerb auf dem deutschen Tankstellenmarkt stärken soll. > mehr

MEW, 15.06.2012 - Mineralöl-Mittelstand: Geplantes „Datensammelgesetz“ unwirksam und bürokratisch

Heute Empfehlung des Bundesrates zum Kabinettsentwurf des Markttransparenzstellengesetzes Berlin, 15.06.2012 Die Freien Tankstellen und mittelständischen Mineralölgroßhändler lehnen den heute im Bundesrat behandelten Kabinettsentwurf für ein Markttransparenzstellengesetz im Mineralölbereich ab. Das Papier der Bundesregierung sieht vor, dass sowohl Tankstellen als auch Großhändler ihre Preise und > mehr

Berlin, 15.06.2012 - Stellungnahme zum Kabinettsentwurf des Gesetzes zur Einrichtung einer Markttransparenzstelle für den Großhandel mit Strom und Gas (Markttransparenzstellen-Gesetz) hier: Ergänzung Marktbeobachtung im Bereich Kraftstoffe - § 47 k

Der MEW Mittelständische Energiewirtschaft Deutschland e.V. vertritt als Dachverband die Interessen des unabhängigen deutschen Mineralöl-Mittelstandes. Hinter ihm stehen u.a. unabhängige, mittelständische Verbände der Freien Tankstellen sowie die Groß- und Importhändler. > mehr

Berlin, 19.04.2012 - Spritpreisdiskussion: Freie Tankstellen warnen vor unüberlegten Eingriffen in den Kraftstoffmarkt

Stärkung des Wettbewerbs gefordert Berlin, 19.04.2012 Viele Politiker nutzen die aktuelle Kraftstoff­preisdiskussion, um den Bürgern die eigene Handlungsstärke zu suggerieren. Dazu gehören Ideen wie sogenannte Preisbremsen bzw. Preisschwankungsbremsen oder die Einrichtung einer so genannten Markttransparenzstelle für den Mineralölbereich, der Tankstellen zum... > mehr

Berlin, 30.03.2012 - Mittelstand legt Vorschlag zur Stärkung des Wettbewerbs im Tankstellenmarkt vor

Berlin, 30.03.2012. Der freie Tankstellenmittelstand in Deutschland legt im Zuge der aktuellen Spritpreisdiskussion einen Vorschlag vor, wie der Wettbewerb im Kraftstoffmarkt gestärkt werden kann. Gleichzeitig warnt er vor Einführung einer so genannten „Preis­schwankungs­bremse“, über die der Bundesrat heute eine Entscheidung fällt. > mehr

Berlin, 28.03.2012 - Geplante „Preiserhöhungsbremse“ der Regierungskoalition schädigt Wettbewerb und freie Tankstellen

Berlin, 28.03.2012 Die freien mittelständischen Tankstellen weisen die Pläne der Regierungsfraktionen für eine staatliche „Preis­schwankungs­bremse“ scharf zurück. Zeitungsberichten zufolge wollen Teile der Politik ein Konzept vorlegen und künftig untertägige Preissenkungen und - erhöhungen an Tankstellen verbieten. > mehr

Berlin, 28.03.2012 - Stellungnahme zu „Preisbremsen“ im Kraftstoffmarkt - sog. „westaustralisches Modell“ schädigt Mittelstand

  Der MEW vertritt u.a. rund 15 Prozent der deutschen Tankstellen – die freien mittelständischen Tankstellenunternehmen. Wir halten das so genannte westaustralische Modell (WAM) für noch schädlicher, als das so genannte österreichische Modell (ÖM). Beide Modelle lassen nur eine Preisanpassung pro Tag zu. > mehr

Berlin, 20.12.2011 - Tankstellen-Mittelstand lehnt ‚Österreichischen Modells‘ ab

Der freie Tankstellenmittelstand lehnt den Vorstoß Thüringens ab, im Rahmen einer Bundesratsinitiative die Übernahme des sogenannten ‚Österreichischen Modells‘ zu fordern. Nach diesem Modell dürfen die Tankstellenpreise nur einmal am Tag erhöht werden. „Das österreichische Modell ist untauglich, die Kraftstoff > mehr

Berlin, 23.11.2011 - Freier Tankstellenmittelstand begrüßt Regierungspläne zum Wettbewerb im Kraftstoffmarkt

Freier Tankstellenmittelstand begrüßt Regierungspläne zum Wettbewerb im Kraftstoffmarkt Zusätzliches Verbot des Verkaufs unter Herstellungskosten gefordert Der freie Tankstellenmittelstand begrüßt grundsätzlich die Vorschläge des Bundeswirtschaftsministeriums zum Wettbewerb im Kraftstoffmarkt. "Wir befürworten insbesondere die Pläne des Bundeswirtschaftsministeriums, die so genannte 'Kosten-Preis-Schere' dauerhaft im Kartellrecht zu verankern." > mehr

Berlin, 14.11.2011 - Tankstellen-Mittelstand befürchtet Monopole bei Strom, Gas und Wasserstoff

Studie der FU Berlin über „Mobilität der Zukunft“ erschienen. „Eine neue Kraftstoffstrategie der Bundesregierung und EU-Kommission darf nicht auf monopolistische Versorgungsstrukturen für Gas, Strom und Wasserstoff hinauslaufen“, mahnt Deinhard Dittert, Vorsitzender des Dachverbandes MEW Mittelständische Energie­wirtschaft Deutschland e.V., Berlin. > mehr

Berlin, 12.10.2011 - Stellungnahme zum Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Optimierung der Geldwäscheprävention (BT-Drs. 17/6804)

Stellungnahme zum Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Optimierung der Geldwäscheprävention(BT-Drs. 17/6804) Der MEW unterstützt die grundsätzlich mit dem Geldwäschegesetz verfolgten Ziele. Geldwäsche, aber auch Terrorismusfinanzierung sind ernst zunehmende Bedrohungen unserer Gesellschaft, die durch Gegenmaßnahmen bekämpft werden müssen. > mehr

Berlin, 21.09.2011 - Geplantes Geldwäschegesetz belastet Mittelstand

Geplantes Geldwäschegesetz belastet Mittelstand Hohe Bürokratieauflagen befürchtet Berlin, den 21.09.2011. Heute sollte im Deutschen Bundestag der Entwurf eines Geldwäschegesetzes diskutiert werden. Der Entwurf belastet den Deutschen Tankstellenmittelstand durch zusätzliche Bürokratieauflagen. > mehr

Berlin, 11.08.2011 - Bode-Vorschlag zur Spritpreiserhöhung schadet Autofahrern und Staatsfinanzen

Bode-Vorschlag zur Spritpreiserhöhung schadet Autofahrern und Staatsfinanzen Berlin, den 11.08.2011. Die aktuellen Vorschläge des Nieder­sächsischen FDP-Verkehrsministers Jörg Bode zur Anhebung der Mineralölsteuer um 13 Cent Aufschlag auf den Liter Benzin bzw. Diesel als Gegenfinanzierung für eine mögliche Abschaffung der Kfz-Steuer stoßen im Mineralöl-Mittelstand auf heftige Kritik. > mehr

Berlin, 26.05.2011 - Mineralöl-Mittelstand befürwortet erweiterte Kartellamtsuntersuchung

Mineralöl-Mittelstand befürwortet erweiterte Kartellamtsuntersuchung Berlin, den 26.05.2011. Anlässlich der heutigen Vorlage des Abschlussberichtes des Bundeskartellamtes zur Sektoren­untersuchung Kraftstoffe erklärt Deinhard Dittert, Vorstands­vorsitzender des MEW Mittelständische Energiewirtschaft Deutschland e.V.: „ > mehr

Berlin, 11.04.2011 - Mineralöl-Mittelstand befürwortet dritte Superbenzin-Sorte

Mineralöl-Mittelstand befürwortet dritte Superbenzin-Sorte Super E10 hat Chancen Berlin, den 11.04.2011. Superbenzin mit einem Anteil von zehn Prozent Ethanol (Super E10 mit 95 Oktan) hat bislang nicht die Akzeptanz gefunden wie von der Politik und Mineralölwirtschaft erhofft. > mehr

  • Auf Twitter teilen
  • Facebook

MEW Mittelständische Energiewirtschaft Deutschland e.V.

Georgenstraße 23
D-10117 Berlin
Tel.: +49-30-20 45 12 53
Fax: +49-30-20 45 12 55
info(at)mew-verband.de

www.mew-verband.de

Über den MEW

Kurzdarstellung

Ziele

Positionen

Netzwerk

MEW - Veranstaltungen

Organisation

Termine

Themen

Alle Themen

Stellungnahmen

Wettbewerb

Mobilität

Energieeffizienz

Alternative Energien

Wärmemarkt

Fakten

Mitglieder

Mitgliedsunternehmen und -verbände

Mitgliedschaft

Presse

Pressekontakt

Pressemitteilungen

Downloads

Kontakt

Kontaktdaten und -formular

Anfahrt und Lage