Mittelständische Energiewirtschaft Deutschland e.V.

FAKTEN ZUR MINERALÖLWIRTSCHAFT 2016

 

Mit den Fakten zur Mineralölwirtschaft möchten wir Ihnen eine kompakte Übersicht über den deutschen Mineralölmarkt geben. Dieser ist von ständigem Wettbewerb geprägt, zu dem die unabhängigen mittelständischen Anbieter wesentlich beitragen. Weitere Infos finden Sie in unserer Broschüre (rechts).

 

•  Energieeinsparung durch effiziente Technik

Etwa zwei Drittel der in Deutschland benötigten Endenergie wird zur Beheizung von Gebäuden sowie im Verkehrssektor genutzt. Durch effiziente Technik ist es heute möglich, sowohl im Wärme- als auch im Mobilitätssektor den Verbrauch und den CO2-Ausstoß deutlich zu senken.

> mehr

 

•  Erdöl auch bei steigender Nachfrage langfristig verfügbar

Die sicher bestätigten Welt-Erdölreserven liegen weiterhin auf einem sehr hohen Niveau - bei rund 225 Milliarden Tonnen.

> mehr

 

•  Primärenergie: Mineralöl bleibt Hauptenergieträger

Mit einem Anteil von 33,9 Prozent stellt Mineralöl den größten Part im Energiemix dar und ist weiterhin der Hauptenergieträger in der Bundesreprublik Deutschland.

> mehr

 

•  Mehrgleisige Versorgung Deutschlands mit Mineralöl

Die Mineralölindustrie in Deutschland kann Ihren Produktbedarf nicht vollständig aus der eigenen Raffinerielandschaft decken, weswegen es zusätzlicher Importe bedarf. Auf dem Mineralölerzeugermarkt ist dadurch eine grenzüberschreitende, intensive Wettbewerbsstruktur entstanden.

> mehr

 

•  Mittelständische Unternehmen: Rückgrat der Logistik

Mineralölprodukte sind leicht zu transportieren und zu lagern. Die Logistik im Bereich Mineralöl ist die Domäne der unabhängigen, überwiegend mittelständisch strukturierten Unternehmen. Eine besondere Rolle kommt dabei den rund 80 Tanklägern an ca. 70 Standorten in Deutschland zu.

> mehr

 

•  Mittelstand sichert Wettbewerb an Tankstellen

Ihre  Rolle als Motor für den Wettbewerb im Kraftstoffmarkt erfüllen die unabhängigen Mineralölunternehmen dann am besten, wenn sie ihre eigene Marke vertreiben, ihre eigene Infrastruktur betreiben sowie die freie Wahl zwischen in- und ausländischen Lieferanten haben.

> mehr

 

•  CO2-Einsparungen durch effiziente Dieselmotoren

Trotz aktueller Diskussionen zu Stickoxid-Grenzwerten sparen moderne Euro-6-Dieselfahrzeuge gegenüber Benzinern bis zu 25 Prozent Kraftstoff und 15 Prozent CO2-Emmissionen ein.

> mehr

 

•  Steuerabgaben auf Energie- und Kraftstoffe

Die Steuerpolitik hat wesentlichen Einfluss auf die Kraftstoffpreise an der Zapfsäule. Der staatliche Anteil am Benzinpreis pendelt bei 60 und 70 Prozent, bei Diesel zwischen 50 und 60 Prozent.

> mehr

 

•  Marinediesel - Der saubere Brennstoff für Nord- und Ostsee

80 Prozent der weltweiten Handelsgüter werden per Schiff transportiert. Seeschiffe weisen dabei im Vergleich zu anderen Verkehrsträgern die beste CO2-Bilanz auf, da der Transport von Waren über das Wasser besonders energieeffizient ist.

> mehr

 

•  Strom- und Wärmesektor koppeln: Effizienz steigern

 Die Mineralölbranche setzt sich für die effiziente Kopplung des Wärme- und Stromsektors ein. Allein von Januar bis September 2015 wurden 2.687 GWh erneuerbarer Strom abgeregelt. Das ist vermeidbar.

> mehr

MEW Mittelständische Energiewirtschaft Deutschland e.V.

Georgenstraße 23
D-10117 Berlin
Tel.: +49-30-20 45 12 53
Fax: +49-30-20 45 12 55
info(at)mew-verband.de

www.mew-verband.de

Über den MEW

Kurzdarstellung

Ziele

Positionen

Netzwerk

MEW - Veranstaltungen

Organisation

Termine

Themen

Alle Themen

Stellungnahmen

Wettbewerb

Mobilität

Energieeffizienz

Alternative Energien

Wärmemarkt

Fakten

Mitglieder

Mitgliedsunternehmen und -verbände

Mitgliedschaft

Presse

Pressekontakt

Pressemitteilungen

Downloads

Kontakt

Kontaktdaten und -formular

Anfahrt und Lage